Test Fotorucksack Kata Minibee PL 120

Other news for: fotorucksack // kata // minibee // pl120 // test // bericht // vergleich //


Test Fotorucksack Kata Minibee PL 120

Share on Google+ Share on Twitter Share on Facebook Pin It Kommentar auf Jally.de

11.06.2012 - Meine liebe Frau hat mir zum Geburtstag einen Gutschein für einen Fotorucksack geschenkt. Die letzten Jahre habe ich entweder eine kleine Crumpler Fototasche oder einen einfachen ungepolsterten Rucksack zum Transport meiner Objektive und Fotohardware verwendet. Damit ist nun Schluss! Im Internet habe ich zunächst nach Fototaschen aller Hersteller recherchiert und Tests, Berichte und Vergleiche angesehen. Allerdings hat mir nichts so richtig gut gefallen. Also bin ich erst mal in den Fotoladen meiner Wahl in Darmstadt marschiert. Hier wurde mir unter anderem der Fotorucksack von Kata vorgestellt. Der Fotorucksack Minibee PL 120 hatte meines Erachtens die beste Aufteilung im Innenraum. Hier rutscht nichts herum, alle Polster können flexibel per Klettverschluß positioniert werden. Das Beste, alle meine Mindestanforderungen wurden erfüllt. Die waren wie folgt:

1. Es müssen mindestens 3 Objektive (Tele-Zoom 120-400, Standardzoom 17-70 und Weitwinkel 10-24 plus Ministativ und Blitz sowie der Kamera Nikon D90 hineinpassen.

2. Es muss auch dann noch alles in den Rucksack passen, wenn die Sonnenblenden aller Objektive aufgeschraubt sind. Das geht leider bei den meisten Fototaschen oder Fotorucksäcken nicht. Es ist aber extrem lästig und zeitraubend die Sonnenblenden immer ab und anzuschrauben, wenn man ein Objektiv wechselt.

3. Es sollte außen noch Platz für die Befestigung eines Stativs sein.

4. Der Rucksack sollte gut verarbeitet sein und einen guten Tragekomfort auch bei längeren Touren bieten. Vor allem sollte er nicht wie ein Fotorucksack ausehen.

5. Vor allem wollte ich keinen riesen Rucksack, mit dem man zelten gehen könnte. Ich möchte nicht wie ein Globetrotter durch die Stadt laufen. Also je kompakter desto besser.

Beim Kata Minibee pl 120 Fotorucksack hat alles gestimmt. Sogar mein großes Cullman Stativ lässt sich außen befestigen, ohne das es verutschen kann. Allerdings ist der Rucksack dann ziemlich schwer. Wie auf den nachfolgenden Fotos zu sehen, lässt sich auch dann alles verstauen, wenn ein beliebiges Objektiv auf der Kamera steckt. Das ist häufig nicht der Fall. Deshalb sieht man auf den Fotos im Internet immer nur die Kamera mit dem goßen Telezoom im Fotorucksack. Sobald man ein kleines Objektiv auf der Kamera hat, wird es dann im Rucksack schon sehr eng, oder es passt nicht mehr alles rein. Der Preis lag bei mir im Fotogeschäft bei 279,95 Euro. Nicht gerade ein Schnäppchen, aber dafür Qualität. Hier die Bilder:




Other articles for fotorucksack & kata:

(wallp) Die Magnolie - eine blühende Schönheit
(wallp) Langer Ludwig Darmstadt

<< back to general overview

Author: Darmstadt, Deutschland

Write a comment for this site/article right now!

1. Your Name/ Alias


2. Your Email (optional)


3. Your comment

4. Enter checking number

Test Fotorucksack Kata Minibee PL 120

Your chance to write the first comment!!

No better time than now! ;)